hFMA-Netzreporter @Berlinale 2013: Interview mit Anja Henningsmeyer

Die hFMA-Netzreporter im Interview mit der Geschäftsführerin der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) beim Berlinale-Empfang der Hessischen Landesvertretung. Auf der Berlinale 2013 präsentierten und pitchten hessische Filmstudierende ihre Arbeiten Seite an Seite mit jungen Filmschaffenden aus ganz Deutschland.
Anja Henningsmeyer berichtet mit Stolz über die Erfolge des hFMA-Netzwerks:

hFMA-Netzreporterteam:
Daniel Lindner (Kamera, Postproduktion), Yaser Al-Huthi (Kamera), Rafael Bujotzek (Redaktion), Yvonne Schulze (Ton) unter Leitung von Prof. Rüdiger Pichler

Advertisements

Über DIE hFMA NETZREPORTER

hFMA NETZREPORTER ist ein journalistisches Format der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), mit Reportagen, Interviews, Dokumentationen und freien Beiträgen von Festivals, Kongressen, Wettbewerben, Award-Verleihungen. Beiträge unter: www.hfmanetzreporter.wordpress.com, www.youtube.com/hfmakademie, www.hfmakademie.de Leitung: Prof. Rüdiger Pichler Die Hessische Film- und Medienakademie (hFMA) ist ein Zusammenschluss von 13 hessischen Universitäten, Fachhochschulen und Kunsthochschulen. Kontakt: Anja Henningsmeyer Geschäftsführerin Hessische Film- und Medienakademie (hFMA) Büro: 49 (0)69 667796-911 mobil: 49 (0)1799 123 191 Fax: 49 (0)69 667796-910 Addresse: hessische Film- und Medienakademie (hFMA), Ostpol, 2.OG Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47, 63065 Offenbach am Main www.hfmakademie.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s