ADC: And the winners are…


Der Moment, auf den die Kreativ-Branche gewartet hat: Die Jury hat ihre Sieger gekürt. Über 6.700 Arbeiten wurden an zwei Tagen diskutiert und bewertet, in etwa so viele, wie im letzten Jahr. Die Überraschung: Die Jury vergab 15 Mal Gold, fast doppelt so viele, wie 2010.

Noch eine Überraschung hatten die Juroren parat: Nach einjähriger Pause gab es wieder einen Grand Prix-Sieger. Er ging an die Online-Kampagne Save as WWF der Hamburger Agentur Jung von Matt.

„Die Kreationen sind mutiger geworden, risikobereiter. Die Krise hat die Kreativbranche verlassen“, sagte Jochen Rädeker während der Bekanntgabe der Gewinner. Insgesamt vergab die Jury mehr Preise, als im Jahr zuvor. Es gab 73 mal Silber, 131 mal Bronze und 237 Auszeichnungen.

Da ein und die selbe Arbeit in mehreren Kategorien eingereicht und somit auch mehrfach ausgezeichnet werden kann, hat die Jury ihre Top 5 des ADC-Festival 2011 gekürt. Das Ranking ergab sich aus der Anzahl von erreichten Punkten.

Jetzt aber Schluss mit den trockenen Zahlen. Schluss mit der Warterei! Hier sind alle Gold-Gewinner. 

1)
Gewinner: Mercedes Benz Transporter „Meister vs. Meister“
Agentur: Scholz & Friends
Kategorie: Dialogmarketing > Dialog Crossmediale Kampagnen

2)
Gewinner: ENTEGA Erneuerbare Energie „Der Stromfresser“
Agentur: DDB Tribal Group
Kategorie: Out-of-Home > Nicht-Klassisch

3)
Gewinner: Hornbach „Wieviel Wahnsinn steckt in Dir (‚Faces‘)?“
Agentur: HEIMAT Berlin
Kategorie: Film > TV/Kino Einzelspot

4)
Gewinner: Multipack „Hidden Heroes“
Agentur: Matthias Schulz
Kategorie: Digitale Medien Craft > Motiondesign

5)
Gewinner: WWF „Save as WWF“
Agentur: Jung von Matt AG
Kategorie: Digitale Medien > Online-Werbemaßnahmen

///

And last but not least, die übrigen Gold-Gewinner:

Gewinner: BMW M3 Coupé „Die BMW Lightwall ‚Reflexion‘ „
Agentur: Serviceplan
Kategorie: Out-of-Home > Klassisch Einzelmotiv

///

Gewinner: Arctic Paper „Munken Cube“
Agentur: JUNO
Kategorie: Design > Produtkdesign

///

Gewinner: Transmediale.11 „Response:ability“
Agentur: ruddigkeit corporate ideas
Kategorie: Design > Corporate Design

///

Gewinner: LemonAid Jahresbericht 2010 „Der fairste Jahresbericht der Welt“
Agentur: Jung von Matt AG
Kategorie: Literatur > Berichte

///

Gewinner: Konzerthaus Dortmund Saisonfilm 2010/2011 „Konzertmilch“
Agentur: Jung von Matt AG
Kategorie: Media

///

Gewinner: Modern Music School „Tannenbaum“
Agentur: Grabarz & Partner
Kategorie: Audio > Radio Einzelspot

///

Gewinner: Ferrari „Coppa die Sicilia“
Agentur: Jack Rouse Associates
Kategorie: Film > Kurzfilme/Sonderformate für Bewegtbild

///

Gewinner: Amnesty International „Death Penalty“
Agentur: TBWA Paris
Kategorie: Film > TV/Kino Einzelspot

///

Gewinner: BIONADE „Frage im Raum“
Agentur: Kolle Rebbe GmbH
Kategorie: Out of Home > Klassisch Kampagne

///

Gewinner: ZEITmagazin „Mon Dieu! Depardieu!“
Agentur: Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG
Kategorie: Editorial > Print/Einzelleistung

Foto von Netzreporter Andreas Baier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Breaking News, Das funkelnde Ende vom schönen Lied, Junior Days, Jury-News, Schönes vom Tag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s